04 Juli 2015

[Rezension] Dark Elements - Steinerne Schwingen

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Titel: Dark Elements - Steinerne Schwingen
Originaltitel: White Hot Kiss
Seitenzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Darkiss
1. Band
Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen ich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ...  und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Mir ist der Hype um das Buch natürlich nicht entgangen und als ich es dann selber endlich gekauft habe, stand es zunächst länger im Regal. Als ich es aber dann lesen wollte, war ich aufgeregt. Hat man doch genug gute Rezensionen gelesen.

Die Geschichte ist auch gut und spannend. Ich mag Layla, auch wenn ich mir häufiger fragte, was sie bei den Wächtern hält. So oder so. Es gibt immer wieder Höhen, die spannend sind.
Ich kann den Grund nicht benennen, aber irgendwie konnte mich das Buch einfach nicht richtig in seinen Bann ziehen. Dieser Drang unbedingt weiterlesen zu müssen, der kam einfach nicht. Das fand ich auch sehr schade, da es ja ein gutes Buch ist.

Ich mache mir vielleicht Feinde damit, aber irgendwie sind mir Zayne und seine Wächterfreunde alle nicht sehr sympathisch. Dabei sollen ja gerade die, die Guten sein.
Roth ist wieder der Bad-Boy, wie er im Buche steht und Layla das unerfahrene Mädchen. Das kennt man ja auch schon.

Der Schreibstil ist ok, aber vielleicht der Grund, wieso das Buch mich nicht fesseln konnte. Dabei ist mir eigentlich nichts krumm aufgefallen.
Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen, denn man will ja auch wissen, wie es weiter geht. Somit hat die Autorin ja alles richtig gemacht. Eigentlich würde ich das Buch weiterempfehlen und verstehe ja auch den Hype darum. Ich hoffe, dass mich das folgende Buch mehr fesseln kann.

3/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen