07 März 2015

[Rezension] Erebos

Autorin: Ursula Poznanski
Titel/Originaltitel: Erebos
Seitenzahl: 488
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Loewe Verlag
Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.

Erebos hat ein Ziel:
Es will töten.



Das Buch hat echtes Suchtpotenzial und zurecht den "Deutschen Jugendliteraturpreis" gewonnen.
Meine Erwartungen an das Buch waren eigentlich gar nicht so hoch, was aber daran liegt, dass ich mir im Vorfeld keine großen Gedanken gemacht habe.
Es war aber durchaus interessant wie Poznanski aus der Sicht einer Spielfigur schreibt. Sie bekommt Gedanken und Gefühle. Diese gehören plötzlich nicht mehr zu dem Protagonisten Nick.

Eigentlich wird vorneweg nichts Unnötiges erzählt. Der Leser wird direkt in die Geschichte hineingeworfen. Denn schon zu beginn bemerkt Nick, dass sich was in dem Verhalten mancher Schüler ändert und wird neugierig.

Die Auflösung am Ende ist extrem spannend. Da brauchte ich gar nicht mitraten, denn auf die Lösung wäre ich im Leben nicht gekommen.

Durch die Wechsel zwischen Nick und seiner Spielfigur Sarius war es für mich unglaublich schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Hinzu ist das Buch noch so angenehm geschrieben und die virtuelle Welt so gut beschrieben, dass man immer weiter lesen will.

Nick konnte ich mir wohl oder übel nie wie beschrieben vorstellen. Aber das war für mich zweitrangig. Eigentlich sind alle Figuren erträglich. Niemand unbeschreiblich nervig. Das trägt auch zur Harmonie in dem Buch bei.


Das Buch hat mich völlig überzeugt. Restlos. Eine neue Geschichte, ein neues Konzept. Wirklich einzigartig. Ich habe eigentlich nichts zu meckern gehabt, außer: Wieso verdammt, hatte ich es so lange ungelesen im Regal?! Also wer es noch ungelesen bei sich stehen hat, lest es. 

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hey,
    das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, aber zuerst will ich noch "Die Verschworenen" und "Die Vernichteten" lesen :) von "Die Verratenen" war ich auch ganz überrascht :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,

    das freut mich, dass dir "Erebos" auch so gut gefallen hat! Konnte es damals ebenfalls nicht aus der Hand legen. Vor der Lektüre hatte ich ja meine Zweifel, weil ich mir die Umsetzung eines PC-Spiels im Buch nicht vorstellen konnte, doch hier hat mich Frau Poznanski restlos überzeugt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    tolle Rezi :)) - ich muss auch endlich lesen :). Liegt schon zu lange auf meinem SuB :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen