16 Januar 2015

[Rezension] First Frost

Autorin: Jennifer Estep
Titel: First Frost - Die Kurzgeschichte zum Roman Frostkuss
Originaltitel: First Frost
Seitenzahl: ca. 35
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Piper eBooks
Band zu Reihe "Mythos Academy"




Letztlich war diese Kurzgeschichte wirklich kurz, aber ihren Zweck hat sie durchaus erfüllt; Sie hat mich richtig neugierig auf die Reihe gemacht. Es besaß schon bevor ich First Frost gelesen habe die ersten beiden Teile, aber jetzt frage ich mich, wieso diese schon so lange ungelesen im Regal stehen...
Bislang denke ich, dass man so viel erfährt, dass man die Reihe lesen will, aber dennoch nicht zu viel. Es bleiben viele Fragen offen, die hoffentlich beantwortet werden, wenn die Reihe dann losgeht.
Ich fand es toll, dass man quasi Gwens erste Begegnung mit Logan miterlebt hat und irgendwie eigentlich die Academy mit Gwen zum ersten Mal betritt.
Die Geschichte beginnt sehr emotional, auch wenn man die Personen eigentlich so gar nicht kennt.
Als Auftakt wirklich super, aber vielleicht etwas zu kurz.

Man taucht nur für 35 Seiten in die Geschichte ein, lernt dadurch die Figuren eher schlecht als recht kennen.
Dennoch sind mit Gwen, ihre Mutter und Großmutter irgendwie ans Herz gewachsen. Keine von ihnen fand ich abstoßend, ätzend oder nervend.

Estep schreibt sehr angenehm, sodass die Seiten nur so dahin fliegen.

Man hat nichts zu verlieren, wenn man sich dazu entschließt, die Kurzgeschichte zu lesen. Für mich persönlich war es eine super Vorspeise zu der Reihe, die nicht mehr lange im Regal stehen wird.

4/5 Punkte

Kommentare:

  1. Huhu Eva :)

    Ich habe auch vor nicht all zu langer Zeit "Frostkuss" gelesen und fand es genial! Ich habe mir die gleiche Frage, wie du gestellt "Warum hat es solange in meinem Regal gestanden?" :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass ich nicht die einzige bin. die sich bei Büchern fragt, wieso sie noch immer im Regal stehen und davon habe ich so viele^^

      Löschen