26 September 2014

[Rezension] Enders

Der Klappentext: Hallo, Callie...
Ich glaubte, er sei für immer verschwunden.
Ich glaubte, ich hätte ihn besiegt.
Doch ich habe mich getäuscht.
Der Old Man ist zurück.
Und er weiß alles über mich.
...hattest du schon Sehnsucht nach mir?

Der Inhalt: Die Idee der ganzen Geschichte ist immer noch total gut und hat mich auch überzeugt. Die Umsetzung ist allerdings eher weniger was für mich.
Am Stil ändert sich leider wenig. Die Geschehnisse passieren Schlag auf Schlag, es kommt sogar vor, dass ne Woche zeitlich übersprungen wird (weil da wohl nichts passiert), aber dafür wird nicht extra ein Absatz eingefügt. Das fand ich schon störend, weil es mich irritiert.
Ich hatte bis zuletzt noch immer das Gefühl, dass ich Callie nicht wirklich kenne, ebenso mit den anderen Personen aus dem ersten Band und mit den neuen Figuren verhält es sich noch schlimmer. Enders ist weder schlechter noch besser als Starters. Ich finde auch, dass dieses "Schlag auf Schlag"- Verhalten dem ganzen die Spannung raubt, da sie keine Möglichkeit hat sich aufzubauen.

Die Charaktere: Alle werden viel zu oberflächlich behandelt. Callie ist für mich keine starke Protagonistin. Ich kann auch nicht mit ihr mitfühlen, denn man weiß einfach viel zu wenig über sie und ihre Vergangenheit und die Gefühlswelt, sei es Angst oder Zorn bleibt total auf der Strecke.
Michael ist auch ein Charakter, der gefühlt nur da ist, um da zu sein.
Hyden ist eine neu aufgetauchte Figur und stielt Callie die Show. Er scheint alles zu wissen, aber auch hier weiß man, meiner Meinung nach, zu wenig.

Der Schreibstil: Der Stil ist ok. Man kann es leicht lesen und es geht auch durchaus schnell. Ein paar mehr Absätze, besonders wenn man einfach ne Woche überspringt, wäre schon echt vorteilhaft.

Mein Fazit: Kein Bestseller und auch nicht überschwänglich zu empfehlen. Ich bin leider so ein Opfer: Wer Starters liest, muss auch Enders lesen. Das ist meine Einstellung für mich selber, aber ich hätte auch ohne leben können und ich denke, dass können alle anderen auch, die nicht so überzeugt von Starters waren.

Kommentare:

  1. Ich denke, ich werde auch ohne Enders leben können :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kann dir bestimmt spannender Erzählen wie es ausging :D

      Löschen